Überbauung Bahnhof Wien Mitte

Wien, 3. Bezirk

Bauherr: Wien Mitte Immobilien GmbH

Im Zentrum von Wien wird der Ausbau des Bahnhofes Wien Mitte im Zuge der neuen Überbauung mit Einkaufszentrum und Büros realisiert. Auf einer Grundrissfläche von ca. 16.000m² werden 6 Baukörper mit einer Bruttogeschossfläche von ca. 127.000m² und mit einem Hochhaus von 70m Höhe errichtet. Die infrastrukturelle Bedeutung dieses Bahnhofes ist im unterirdischen Bereich durch die Schnellbahn, dem City Airport Train (CAT), den U-Bahn-Linien U3 und U4 sowie oberirdisch durch die Verkehrsrelationen des Individualverkehrs und des öffentlichen Verkehrs geprägt.

 

Konstruktion:
Sämtliche Gebäude werden in Stahlbetonskelettbauweise ausgeführt. Die Überbauungslasten werden konzentriert über Stützen, Scheiben und die Kernbereiche abgetragen. Bedingt durch die bestehende Konstruktion im Gleisgeschoss und des vorhandenen Gleiskörpers, ist für die mehrgeschossige Überbauung nur eine eingeschränkte Gründungsmöglichkeit gegeben. Um die Stützenstellungen der verschiedenen Nutzungen der Überbauung mit den Randbedingungen im Gleisgeschoss in Einklang zu bringen, wird ca. 11 m über dem Straßenniveau eine Abfangplatte aus Stahlbeton vorgesehen. Dieses gewählte System ermöglicht die Flexibilität der Stützenstellungen in den „Regelgeschoßen“ und die Möglichkeit der Lastableitung in das Gleisgeschoss im Bereich der „Lastlinien“.

DSV-Gründung und Fundierung:
Unter den Fundierungselementen sind zur Lasteinleitung und Minimierung der Setzungen Hochdruckbodenvermörtelungssäulen mit Längen bis 20 m, insgesamt ca. 25.000 lfm vorgesehen.

IHRE KARRIERE BEI PCD

Werden Sie Teil unseres Teams! 

 

Bewerben Sie sich jetzt für eine der ausgeschriebenen Stellen oder schicken Sie uns Ihre überzeugende Initiativbewerbung.

 

Wir freuen uns mit Ihnen ein individuelles Bewerbungsgespräch zu vereinbaren.

PLANUNG - CONSULTING - DESIGN

Zivilingenieure

 

PCD ZT-GmbH

Münichreiterstr. 4

A -1130 Wien

+43 1 877 34 25 

office@pcd-zt.at

 

 

© PCD ZT-GmbH

2018